Platz für kreative Köpfe / PR-Artikel

/ Platz für kreative Köpfe

Wir in der lokalen Presse

STADTHAGEN. Vom Start-up zum erfolgreichen Unternehmen: Schauplatz und Infrastruktur für ihre Ambitionen sollen Firmengründer und kreative Köpfe im Innovationspark Schaumburg finden. Das ist zumindest das Ziel von Sven Rickes, Inhaber des Areals an der Gubener Straße. 28 Mieter haben sich inzwischen in den Hallen und auf der Freifläche angesiedelt, auch der Co-Working-Space „iKantine ” werde gut nachgefragt. Das Gründerzentrum mit Einzelbüros soll im ersten Quartal des kommenden Jahres realisiert werden.

„Wir sind richtig happy über die Entwicklung, vor allem im Co-Working-Space”, betont Rickes, der den Gewerbepark vor zwei Jahren als Geschäfts-führer der Firma Compa Logistik und Gewerbepark GmbH übernommen hat. 13 feste Mieter arbeiten nach Auskunft Rickes im Großraumbüro, darunter Kleinstunternehmer und Existenzgründer, die sich Büroflächen und digitale Infrastruktur teilen. Aber auch Studenten würden die Möglichkeit, sich auch stundenweise einen Arbeitsplatz zu mieten, in Corona-Zeiten gerne nutzen. Alteingesessene Schaumburger Unternehmen wie die Sparkasse oder die BKK24 hingegen seien immer wieder in den Konferenzräumen der „iKantine” zu Gast.

„Vor allem die Werbeagentur Himmelsanker liefert kreativen Input” , schildert Rickes. Die Filmemacher Stephan Kappmeier und Gökhan Sayim aus Hamburg haben kürzlich wie berichtet einen Imagefilm über die Feuerwehren in Stadthagen gedreht und die „iKantine” als Arbeitsort genutzt.

Auch die Vermietung der weiteren Hallen und Freiflächen entwickle sich gut. Eine Neuansiedlung auf großer Fläche sei nicht mehr möglich, in den Hallen seien nur noch kleinere bis mittlere Flächen zwischen 100 und 300 Quadratmetern frei. Eine der Firmen ist die Firstam Pumpen Schaumburg GmbH. Angefangen als Start-up mit einer Handvoll Mitarbeitern, habe das Unternehmen die Produktion seiner Edelstahlpumpen ausweiten können, erklärt der Compa-Chef. „Firstam wächst und gedeiht, hat weitere Flächen angemietet und ist auf 20 Mitarbeiter angewachsen.”

Ebenfalls erfreulich sei die neugestaltete Fassade von Halle 3. Hannoversche Graffitti-Künstler haben sich dort mit Motiven aus Alice im Wunderland verewigt. Außerdem wurde die Beschriftung im Außenbereich installiert. Und wer von Bückeburg nach Stadthagen fährt, wird am Ortseingang von einem großen Banner auf den „Innovationspark Schaumburg” hingewiesen.
Auf dem Gelände des Innovationsparks Schaumburg stehen nur noch kleinere Hallenflächen zur Verfügung.

VON KATHARINA GRIMPE
FOTO: RG

_ikantine_pr_vorschaubild_fassade_grafitti

Paradox ist, wenn vorm Schilderwald ein Hinweisschild steht mit der Aufschrift “Befahren auf eigene Gefahr!” / P. Schumacher

Na? Gibt es von Dir eine Meinung zu diesem Beitrag? Dann schreib’ uns doch einfach. Wir freuen uns immer über ein Feedback; eine ehrliche Aussage. Egal ob Kritik, Lob und Anregungen zu diesem Thema von Dir. Worauf wartest Du also…