Neue Briefkastenanlage im Pförtnerhaus

/ Neue Briefkastenanlage im Pförtnerhaus

Trara, Trara… die Post ist da!

Da unser altes “Briefkastenregal” mittlerweile doch einige Mängel aufwies und dazu nicht mehr die nötige Kapazität an Fächern für unsere ganzen Mieter hatte, haben wir uns dazu entschlossen etwas neues zu machen. Da reguläre Briefkastenanlagen überwiegend mit doch recht kleinen Standard-Einwürfen daher kommen und zu dem noch relativ klein sind, haben wir uns Kurzerhand entschlossen, in zwei Schließfachschränke zu investieren. Diese haben wir dann etwas “modifizert” und einen etwas größeren Einwurfschacht in die Türen geschnitten, damit auch etwas größere Sendungen reinpassen.

Zu guter Letzt haben wir uns dann noch für neue bedruckte Plastikkarten – mit den jeweiligen Logos unserer Mieter entschieden, um so von den “ausgedruckten Papierzetteln” wegzukommen.

Briefe sollte man 14 Tage ungeöffnet liegen lassen. Nach dieser Zeit haben sich die meisten Briefe selbst beantwortet.

Na? Gibt es von Dir eine Meinung zu diesem Beitrag? Dann schreib’ uns doch einfach. Wir freuen uns immer über ein Feedback; eine ehrliche Aussage. Egal ob Kritik, Lob und Anregungen zu diesem Thema von Dir. Worauf wartest Du also…